Mexiko, Zentralamerika, Karibik und Südamerika

Diese Länder haben einige Gemeinsamkeiten, deren Kenntnis für erfolgreiche Recherchen von großer Bedeutung ist.

Korruption ist in einigen Ländern weit verbreitet, sowohl in der Wirtschaft als auch im Justizbereich. Bei Straftaten im Bereich der Wirtschaftskriminalität empfiehlt es sich für Geschädigte, möglichst selbst umfangreiches Beweismaterial zu beschaffen, da hier die staatlichen Ermittlungsbehörden häufig überfordert sind.

Mexiko

In diesem Land existieren viele Fabriken, die legal für den US-Markt produzieren. Daher steht ein entsprechender Maschinenpark sowie Knowhow zur Verfügung, um auch Produktfälschungen herzustellen, die vor allem für den Nord- und Südamerikanischen Markt produziert werden. Neben Medikamenten sind auch alle möglichen Arten von Ersatzteilen und Maschinen von den Fälschungen betroffen.

Für erfolgreiche Recherchen ist eine spezielle Kenntnis der lokalen Gegebenheiten und langjährige Erfahrung erforderlich. Wirtschaftsdienste Peter Schmid arbeitet seit vielen Jahren mit einem zuverlässigen Partner in Mexiko City zusammen.

Panama

Das Land ist nach wie vor eines der wichtigsten Finanzcentren der Welt, nicht zuletzt dank der vielen Briefkastenfirmen und Banken, die dort beheimatet sind. Diese werden auch dazu genutzt, Vermögen zu verschleiern. Zahlreiche Treuhandfirmen bieten hier eine umfassende Betreuung für die entsprechende Klientel an. Teilweise sind diese eng mit bestimmten Banken verbunden, was es deren Kunden erleichtert, Vermögen zu verbergen.

Recherchen in diesem Umfeld erfordern ein hohes Maß an Professionalität und Kontakte im entsprechenden Wirtschaftsbereich, über welche Wirtschaftsdienste Peter Schmid verfügt.

Dominikanische Republik

Ein hohes Maß an Korruption in allen Wirtschaftsbereichen sowie der Verwaltung sind charakterisierend für die Situation in diesem Land. Insbesondere im Zusammenhang mit Immobiliengeschäften kommt es häufig zu Betrugsstraftaten mit Schäden, die oft in die Millionen gehen. Vor allem Grundstücke in Strandlagen, die häufig von Ausländern gekauft werden, sind Gegenstand dieser Straftaten. In letzter Zeit sind auch vermehrt Straftaten im Zusammenhang mit Todesfällen von dort lebenden Ausländern zu beobachten. Hierbei werden Testamente oder Bankvollmachten gefälscht, um den rechtmäßigen Erben den Nachlass zu entziehen.

Aufgrund der Kenntnisse, die bei der Bearbeitung zahlreicher derartiger Fälle gewonnen wurden, verfügt Wirtschaftsdienste Peter Schmid über ein umfangreiches Wissen hierzu.

Neben dem Kontaktbüro in Santo Domingo bestehen Verbindungen zu seriösen lokalen Rechtsanwälten, mit denen bei Bedarf zusammengearbeitet werden kann.

Kontaktbüros

Mexiko City (Mexiko), Panama City (Panama), Managua (Nicaragua), San José (Costa Rica), Santo Domingo (Dominikanische Republik), Buenos Aires (Argentinien), Lima (Peru) und Bogota (Kolumbien).

Symbolbild Wirtschaftsermittlungen Karibik

Schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an unter: +49 (0)89 - 278 27 90